Apr
30
2014

FARO präsentiert die neue All-in-One-Messsoftware CAM2 Measure 10.3

Korntal-Münchingen, 30. April 2014: FARO präsentiert die neue Version 10.3 der bewährten Messsoftware CAM2 Measure für FaroArm, ScanArm und Laser Tracker.

CAM2 Measure 10.3 ist die Komplettlösung für taktiles und berührungsloses Messen. Die neuen Funktionen sowie die verbesserte Funktionalität geben dem Kunden den Vorteil, eine integrierte Software-und Hardwarelösung, komplett von einem Ansprechpartner, unterstützt durch ein weltweites Servicenetzwerk zu erhalten.

„Die neue Version CAM2 Measure 10.3 ist die Antwort auf die Kundenanforderungen nach einer umfassenden, intuitiv bedienbaren Lösung für taktile und kontaktlose Messungen und Punktewolken-Management. Die neue Version wird unsere Kunden bei der Verbesserung ihrer Prozesse und Produkte effektiv unterstützen, denn sie ist perfekt geeignet für zukünftige Herausforderungen in der Messtechnik, bei denen das Scannen eine immer wichtigere Rolle einnehmen wird“, so Ralf Drews, Managing Director von FARO Europe.

RTek bracket

CAM2 Measure 10.3 kann zusammen mit der Messtechnik-Hardware von FARO, wie zum Beispiel dem FARO ScanArm verwendet werden, der perfekt geeignet ist für CAD-zu-Bauteil- Analysen und für die Prüfung von Freiformflächen, komplexen Formen und sogar von weichen oder flexiblen Materialien, die mit einem rein taktilen System schwierig oder gar nicht zu messen sind.

Neue Funktionen wie Punktewolkenregistrierung, Schnittanalyse, fokusierbare Bereichsauswahl und die verbesserte Echtzeitanalyse unterstützen den Anwender bei der Messdaten- und Punktewolkenauswertung. Zudem wird der Messprozess erheblich vereinfacht und beschleunigt, indem der Anwender während allen Messungen durch den Messvorgang geführt wird.

Die Schnittanalyse-Funktion ermöglicht die Analyse der Scandaten in einem definierten Bereich. Anwender können Maße wie Radien, Winkel oder Längen extrahieren, Marker für die Bereiche setzen, in denen Labels die Abweichungen des Bauteils ausweisen und die beste Berichtsansicht einstellen.

Mit der Punktwolkenregistrierung können Anwender zwei oder mehrere räumlich getrennte Punktewolken von dem gleichen Bauteil zusammenführen. Dies ist sehr hilfreich, wenn für den nächsten Scan das Bauteil oder das Messgerät neu positioniert werden muss. Auch sehr hilfreich: eine erneute Referenzierung des Messgerätes zum Bauteil entfällt.

Dank der Bereichsauswahl-Funktion kann der Anwender die Bereiche, von denen eine detailliertere Analyse benötigt wird, vorselektieren. Die Software vereinfacht somit den Messprozess indem sie den Anwender zu den Bereichen leitet, wo Messungen gemacht werden müssen.

Durch die Echtzeitanalyse wird die Effizienz des Scanprozess immens gesteigert. Bereits während des Scannens kann der Anwender die Abweichungen am Bauteil anhand eines Echtzeit-Falschfarbenvergleichs direkt am Computer im CAD-Modell erkennen. Die Software gibt somit eine sofortige Rückmeldung anhand den Farbabweichungen am CAD-Modell bereits während des Scanvorgangs und bietet eine einfache und schnelle Identifizierung von Fertigungsabweichungen ohne dass eine nachträgliche Scan-Bearbeitung und -Analyse erforderlich ist.

Um mehr über die neue Version CAM2 Measure10.3 zu erfahren, besuchen Sie den FARO Messestand auf der CONTROL in Stuttgart, Deutschland vom 6. bis 9. Mai 2014 (Halle 3, Stand 3404) oder informieren Sie sich auf der Website von CAM2 Measure 10.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.



FARO Deutschland Blog

Herzlich Willkommen im FARO Deutschland Blog! Hier finden Sie die aktuellsten News und Trends der Messtechnik und 3D-Dokumentation!



RSS Feed RSS-Feed
Follow me:

Blog folgen

Archiv