Jul
30
2014

Präziser Formenbau ohne Kompromisse

Die HZ FbZ Formenbau Züttlingen GmbH kann auf eine lange Tradition zurückblicken. Der Hersteller von Serien-Presswerkzeugen und Kunststoff-Spritzgussbauteilen wurde 1968 als separate Fachabteilung des Traditionsunternehmens August Läpple AG in Heilbronn gegründet. In Züttlingen werden neben der Konstruktion und Fertigung von großteiligen Werkzeugen auch zahlreiche Dienstleistungen rund ums Werkzeug angeboten. Sei es die Fertigung von Ersatzteilen und Wartung von Werkzeugen, Bemusterungen, umfangreiche Mess- oder Laserschweißarbeiten oder die Herstellung von Messlehren und Greifern. Zudem übernimmt das weltweit operierende Technologieunternehmen bei Bedarf auch die Serienproduktion der Spritzgussteile.

Schnelle Messung mit FaroArm zusammen mit der Messsoftware CAM2 Measure

 

Bei der Herstellung der Werkzeuge ist höchste Präzision gefordert: Auf riesigen Fräsmaschinen werden die Formen aus einem Metallblock rausgefräst und anschließend auf den hundertstel Millimeter genau geschlichtet. Die Werkzeuge müssen schließlich den Präzisionsansprüchen der Automotive-Branche genügen. Innenverkleidungen oder Frontschürzen sowie Stoßfänger etwa für BMW, Audi oder Bentley werden damit hergestellt. Die Formen sind für die Produktion von über einer Million Teile ausgelegt und produzieren im Betrieb rund 40 Stück pro Stunde. Für eine optimale und dauerhafte Qualität muss das Zusammenspiel der beiden Formteile, sprich Matrize und Kernteil, hundertprozentig stimmen. Minimale Unebenheiten, die mit bloßem Auge fast nicht zu erkennen sind, haben nach dem Spritzgießen deutliche Auswirkungen auf die Bauteile. Werden diese lackiert, kommt selbst der kleinste Fehler zum Vorschein. Kein Wunder also, dass der Werkzeugbauer in der Qualitätssicherung nichts dem Zufall überlassen will.

Taktile oder berührungslose Messung in der Produktion

Deswegen entschloss sich das Traditionsunternehmen für die Anschaffung eines FARO Messarms. Begeistert ist Betriebsleiter Andreas Horch von der hohen Flexibilität und der einfachen Handhabung des Arms: In der Fertigungshalle können die Mitarbeiter von FbZ nun die Werkzeuge direkt messen und gegebenenfalls Änderungen umgehend vornehmen. Der Arm ist im Handumdrehen einsatzbereit. Durch die intuitive Bedienerführung entfallen aufwändige Schulungsmaßnahmen. Das bedeutet einen deutlich schnelleren Durchlauf und zeitoptimierte Prozesse. „Die Zeitersparnisse, die wir mit dem FaroArm realisieren können, senken für uns spürbar die Kosten. Die hohe Präzision unserer jetzigen Messlösung ermöglicht zudem eine optimale Qualitätssicherung“, freut sich Horch.Der Betriebsleiter hat die Messlösungen von FARO bereits einem benachbarten Maschinenbaubetrieb empfohlen. Zudem prüft HZ FbZ, ob ein weiterer ScanArm für den Einsatz in den chinesischen Werken angeschafft werden kann.

Anwenderbericht Download UserStory HZ FbZ

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.



FARO Deutschland Blog

Herzlich Willkommen im FARO Deutschland Blog! Hier finden Sie die aktuellsten News und Trends der Messtechnik und 3D-Dokumentation!



RSS Feed RSS-Feed
Follow me:

Blog folgen

Archiv