Mrz
11
2015

FARO TrackArm – Das vielseitigste 3D-Mess- und -Scansystem

FaroArm und Laser Tracker sind zwei eigenständige portable Koordinatenmessgeräte, die unabhängig voneinander oder in Kombination eingesetzt werden können. Die Kombination beider Messsysteme ergibt den FARO TrackArm, ein flexibles, portables 3D-Messsystem, das die große Reichweite und hohe Genauigkeit eines FARO Laser Trackers mit der Flexibilität des FaroArms verbindet.

Durch die Kombination dieser beiden Messgeräte zu einem Messsystem erweitert sich der Einsatzbereich des FaroArms, der innerhalb der Messreichweite des Laser Trackers schnell und einfach neu positioniert werden kann. Dabei arbeitet er stets mit derselben  Software im Koordinatensystem des Laser Trackers.
Der Arm hat ein Messvolumen von bis zu 3,7 m und kann verborgene geometrische Merkmale, die von der Position des Laser Trackers aus nicht direkt sichtbar sind, erreichen und vermessen. Der Laser Tracker hingegen hat eine sehr große Reichweite mit hoher Genauigkeit, was für die Prüfung, Aufstellung und Fertigung von großen Objekten nötig ist.

Das TrackArm-System wird daher für große, aber sehr detailreiche bzw. komplexe Bauteile und Komponenten verwendet, die mit dem Laser Tracker – wegen der notwendigen Sichtlinienverbindung – schwierig zu vermessen und für einen FaroArm zu groß sind.
In Verbindung mit einem FARO Laser ScanArm (FaroArm mit einer Laser Line Probe) können Oberflächen umfangreich gescannt werden. Das Gesamtsystem nennt sich FARO Track ScanArm. Anwender können so die Vorteile jedes einzelnen Gerätes (Laser Tracker, FaroArm und Laser Line Probe) nutzen und zu einem 3D-Scan- und -Messsystem für maximale Größe, Genauigkeit und Flexibilität kombinieren.

 

Funktionsweise

Der FARO Laser Tracker positioniert den FaroArm innerhalb seines großen Arbeitsvolumens. Der FaroArm ist mit einem Reflexionsspiegel, ähnlich einem zweiten Messtaster ausgerüstet und wird an verschiedene Positionen um ein großes Objekt bewegt, von denen aus die zu erfassenden Merkmale gemessen werden können.

Bevor mit dem FaroArm Messungen durchgeführt werden können, müssen die zwei Systeme synchronisiert werden. Dies geschieht folgendermaßen: Innerhalb weniger Sekunden erfassen sowohl der Arm als auch der Laser Tracker tausende synchronisierte Punkte des am FaroArm befestigten Reflexionsspiegels. Die Software berechnet daraus die Position des FaroArms und meldet die Übergabegenauigkeit, sobald die Synchronisation erfolgt ist. Ab diesem Moment werden alle  Messwerte des FaroArms im Koordinatensystem des Laser Trackers erfasst. Die Software kann dann wie gewohnt für die Messung mit FaroArm oder Laser Tracker verwendet werden.

Der FaroArm kann auch als Messtaster mit großer Reichweite und sechs Freiheitsgraden (3 Positionen und 3 Winkelausrichtungen) betrachtet werden, den der Laser Tracker überall innerhalb seiner Messreichweite lokalisiert. FaroArm und Laser Tracker sind drahtlos mit einem Laptop mit einer einzigen Softwarelizenz und im selben Koordinatensystem verbunden, sodass Anwender mittels der sechs Freiheitsgrade überall messen können, ohne sich um Kabel, Sichtlinien oder Referenzen kümmern zu müssen.

Die Software FARO CAM2 Measure 10, InnovMetric PolyWorks oder Drittanbieter-Softwarelösungen sind die Benutzerschnittstelle, während Tracker und Arm reibungslos zusammenarbeiten und so eine bisher unerreichte Messflexibilität bieten.

 

Vorteile

Die nahtlose Integration eines FaroArms und eines Laser Trackers zu einem einzigen portablen 3D-Messsystem bietet die ideale Kombination von Flexibilität und Genauigkeit für eine komplette und vielseitige Lösung zur Vermessung großer Volumina.
Dank seiner einfachen und flexiblen Handhabung lässt sich der FaroArm sehr leicht mit dem Laser Tracker kombinieren, um verborgene Merkmale zu messen. Diese Flexibilität ist mit anderen Systemen am Markt kaum zu erreichen.

Beide Geräte verwenden das gleiche Koordinatensystem, sodass der Anwender immer das Messsystem nutzen kann, das für die jeweilige Messaufgabe (hinsichtlich Position, Ausführungsgeschwindigkeit und Genauigkeit) am besten geeignet ist.
Mobilität ist ein weiterer wichtiger Vorteil des TrackArms: Für dieses Messsystem ist kein Messraum mit kontrollierter Temperatur und Luftfeuchtigkeit nötig. Ein wichtiger Unterschied im Vergleich zu stationären Koordinatenmessgeräten, der zusätzliche Vorteile und Nutzungsmöglichkeiten mit sich bringt.
In Bezug auf die verschiedenen Aufstellungsmöglichkeiten dieser Geräte hat man viele Freiheiten. Bei Fertigungsanlagen kann der Laser Tracker z.B. über Kopf unter der Decke hängend montiert werden, sodass mehrere Arbeitsbereiche gut abgedeckt werden. Für weitere Messaufgaben kann er einfach abgehängt und an anderer Stelle genutzt werden.

Darüber hinaus ist der TrackArm ein modulares System: Der FaroArm/FARO ScanArm und der Laser Tracker sind eigenständige portable Koordinatenmessgeräte, die auch unabhängig voneinander und gleichzeitig für unterschiedliche Aufgaben verwendet werden können, was entscheidend sein kann, um Engpässe an Produktionsstätten zu vermeiden.

Schließlich ist der TrackArm im Vergleich zu anderen am Markt verfügbaren Lösungen sehr kostengünstig und ermöglicht die Vermessung großer Volumina zum Bruchteil der Kosten vergleichbarer Systeme, mit dem Vorteil, zwei eigenständige portable Koordinatenmessgeräte zu haben, die für bestimmte Aufgaben an Produktionsstandorten optimal geeignet sind.

 

Merkmale

Der FARO TrackArm bietet mehrere technische Eigenschaften, die den Messprozess optimieren:

  • Die Messsonde mit sechs Freiheitsgraden (6DOF), die 6DOF-Funktionen ohne Sichtlinieneinschränkungen und Beschränkungen hinsichtlich verborgener Punkte gewährleistet.
  • TruADM-Technologie und die neueste Generation von TriMap-Encodern, mit denen der Tracker eine sehr hohe Genauigkeit* erreicht.
  • SmartFind, zur sofortigen Erfassung des Laserstrahls bei der Synchronisation mit dem FaroArm. Dank der MultiView Kameras wird der Laserstrahl mit dem Reflexionsspiegel automatisch eingefangen.
  • Einfache Synchronisierung von Laser Tracker und FaroArm durch einfaches Erfassen von Punkten im Raum.

*Technische Daten finden Sie auf www.faro.com.

 

Typische Anwendungsbereiche

Führende Unternehmen im Automobilsektor setzen den FARO TrackArm ein, um ihren Vermessungsprozess zu verbessern.

Aufgrund der Entfernungen und Komplexität der Bauteile kann der Vermessungsprozess bei Autos auf einer Produktionslinie effizienter werden, wenn Laser Tracker und FaroArm zusammen als TrackArm verwendet werden.

DSC_2590_DxO

Autos, Autoteile oder Einbauten erreichen zum Teil Größen von 10 oder 15 Metern und können daher von einem Arm allein nicht vermessen werden. Der Laser Tracker kann alleine ohne mehrere Messtaster oder Adapter keine Oberflächen scannen oder verborgene Merkmale vermessen. Auch die Notwendigkeit, die Messposition zu wechseln, kann sehr zeitaufwendig sein.

Der TrackArm (Track ScanArm) ist daher das ideale Instrument für Innen- (verborgene Punkte) und Außenmessungen sowie für die vollständige Vermessung von Autos, Karosserien, Rohkarosserien, Werkzeugen, Einbauten, Bauteilen und Komponenten, Cubings und Meisterböcken in den Pilot- und Produktionsphasen.

Weitere typische Anwendungen für den FARO TrackArm sind die Vermessung von großen detailreichen Maschinenteilen, Gussteilen oder der Einsatz im Anlagenbau.

Auch in der Luft- und Raumfahrtindustrie bietet der TrackArm bedeutende Vorteile, wenn es darum geht, große Bauteile oder Komponenten mit verborgenen Details zu vermessen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.



FARO Deutschland Blog

Herzlich Willkommen im FARO Deutschland Blog! Hier finden Sie die aktuellsten News und Trends der Messtechnik und 3D-Dokumentation!



RSS Feed RSS-Feed
Follow me:

Blog folgen

Archiv