Okt
31
2014

Neue 3D-Scans von Cosmo Wenman

Cosmo Wenman ist ein Künstler aus Kalifornien, der sich dem 3D-Druck in einer einzigartigen Weise angenommen hat und es sich zur Aufgabe gemacht hat, eine kleine Auswahl der Sammlung der Skulpturhalle Basel in 3D zu erfassen und digital darzustellen. Seine Skulpturen sind 3D-gedruckte Kopien der antiken Kunstwerke, mit denen er den Blick und das Gefühl der alten Werke auf eine Art und Weise einfängt, die nur mit den Fortschritten der modernen Technologie ermöglicht werden kann.

Sein neuestes Projekt aus der Skulpturhalle Basel ist der Bronzekopf von Hypnos, dem Gott des Schlafes. Diesem wurde die Fähigkeit zugesprochen, Götter und Menschen in einen Tiefschlaf zu versetzen. Das Original des Hypnoskopfes wurde in Italien nahe Perugia aufgefunden, wobei es sich hier vermutlich um eine Arbeit aus römischer Zeit nach einer hellenistischen Vorlage handelt. Die Kopie, welche  Cosmo Wenman mit Hilfe des FARO Edge ScanArms erstellt hat, sieht sicher genauso antik und hypnotisierend aus wie das Original:

Ein weiteres Projekt von Cosmo Wenman ist die Medusa Rondanini, die auch von Johann Wolfgang von Goethe für eines der ergreifendsten Werke griechischer Kunst gehalten wurde. Er schrieb einmal: „I would say something about it if everything one could say about such a work were not a waste of breath.“

[Read more …]

Okt
08
2014

FARO unterstützt Unison bei umfangreichen Reverse-Engineering-Maßnahmen für British Airways

Dank der Flexibilität und Genauigkeit des FARO Edge ScanArms war es möglich, die genauen Abmessungen von Rohren, die ersetzt werden müssen, zu erfassen und aus den entsprechenden Daten ein geeignetes Biegeprogramm abzuleiten.

ScanArm erstellt 3D-Darstellungen

Die Unison Ltd mit Sitz im britischen Scarborough hat unlängst eine umfangreiche, komplett einsatzbereite Rohrbiegeeinheit in der Wartungs-, Reparatur- und Überholwerkstatt (MRO) für Flugzeuge von British Airways am Flughafen Heathrow installiert. Ebenfalls Teil des Auftrags war ein FARO ScanArm, der mithilfe von taktilen und berührungslosen Messungen detaillierte, hochpräzise 3D-Daten von Rohren liefert und somit das schnelle und genaue Reverse Engineering dieser Teile ermöglicht. Die so erstellten Programme können anschließend in Minutenschnelle an die neuen Biegemaschinen von British Airways geschickt werden. 

[Read more …]

Sep
03
2014

Entdecken Sie den neuen FARO Edge ScanArm HD!

Mit der Leistungsfähigkeit der neuen hochauflösenden Laser Line Probe HD und der Flexibilität des FARO Edge Messarms, bildet der FARO Edge ScanArm HD das preislich attraktivste Hochleistungsmesssystem für taktile und kontaktlose Messungen auf dem Markt.

SSSL1806_edit

Der brandneue Edge ScanArm HD erstellt Punktwolken mit extrem hoher Auflösung und Präzision: alles in einem kompakten und leicht zu bedienenden System. Neue Funktionen ermöglichen ein nahtloses Scannen von unterschiedlichen Oberflächenmaterialien, unabhängig von Kontrast, Reflexionsvermögen oder der Komplexität des Bauteils. Somit müssen keine speziellen Oberflächenbeschichtungen mehr aufgebracht oder Passmarken platziert werden.

[Read more …]

Jul
30
2014

Die moderne Form des Gipsabdrucks…

Bereits im 19. Jahrhundert wurden wichtige Werke der Bildhauerkunst in Gips reproduziert. Handwerker stellten sorgfältig Formen der alten Originale her, anschließend wurden die hochwertigen Reproduktionen dann in Gips gegossen, um sie kaufen und verkaufen zu können sowie für den Handel mit Museen, Universitäten, Kunsthochschulen und privaten Sammlern überall freizugeben. Dies bot die Möglichkeit, die Kunst mit Menschen zu teilen, die sonst nicht in der Lage gewesen wären die Skulpturen selbst zu sehen – ein analoger Präzedenzfall der spannenden Möglichkeiten, welche sich heute mit der Entwicklung des Internets und der 3D-Datenerfassung sowie dem 3D-Druck eröffnen.

Diese Guss-Sammlungen aus dem 19. Jahrhundert, einst stolzer Besitz und gerne ausgestellt, kamen Anfang des 20. Jahrhunderts aus der Mode. Viele wurden aufgebrochen und einige wurden sogar völlig zerstört. Das Museum Skulpturhalle Basel verfügt über eine der weltweit wenigen verbliebenen großen Sammlungen von Gipsabgüssen und versucht diese Stücke und die damit verbundene didaktische Archivierungs- und Recherchefunktion, der nun verlassenen Gips Tradition, zu bewahren. Die Skulpturhalle besitzt, in Gips erhalten und vereint unter einem Dach, die Topologie von Tausenden von wichtigen Skulpturen, deren Originale in Museen auf der ganzen Welt verstreut sind.

Skulpturen aus Gips abscannen

[Read more …]

Jul
23
2014

Wie die Laser Line Probe hilft, den richtigen Ton zu treffen

Reverse EngineeringWas würden Sie tun, wenn Ihnen 20 Violinen aus dem 18 Jahrhundert für Untersuchungen zur Verfügung stehen würden? Natürlich: Sie würden versuchen herauszufinden, warum diese besonderen Instrumente so viel besser klingen als andere Violinen. Über die Jahre hinweg und auch heute noch, haben viele Musiker versucht die Antwort auf die Frage zu finden, warum einige Violinen entscheidend besser klingen als andere, deren scheinbarer Aufbau praktisch der Gleiche ist.

Dabei spielen viele Faktoren eine Rolle, wobei der offensichtlichste wahrscheinlich die Form der Violine ist. Doch auch andere Aspekte tragen zum klanglichen Unterschied bei, wie zum Beispiel die Holzart, die Maserung und Dichte des Holzes, oder auch die Feuchte während des Baus. Dennoch ist die Form der Violine das entscheidende Element, um den Klang letztendlich zu beeinflussen. Die Formdaten einer 300 Jahre alten Violine zu erstellen ist jedoch ein sehr schwieriges Vorhaben, denn schließlich möchte man die Violinen im Gesamtwert von über 2 Millionen Dollar nicht mit einem mechanischen Gerät berühren, was zu Beschädigungen führen könnte.

Wie erfasst man also die Form einer so wertvollen und einmaligen Violine? Die Lösung hierfür ist der FARO Messarm in Kombination mit der FARO Laser Line Probe. Damit lässt sich eine höchst exakte Punktewolke der äußeren Form erstellen, ohne dass das Instrument berührt wird. Anhand dieser Methode dauerte die Vermessung der Violinen und die Umrechnung in eine Punktewolke nur circa 45 Minuten. Die meiste Zeit wurde hierbei für die Bearbeitung der Punktewolken verwendet. Die tatsächliche Scandauer der äußeren Form der Violinen lag nur bei rund 10-15 Minuten. Ebenfalls ein kleiner Teil der Zeit wurde für die Löschung der nicht notwendigen Daten genutzt, welche durch die Haltevorrichtung der Violinen zu Stande kam.

[Read more …]

Jun
06
2014

Letzte Vorbereitungen für das UPBracing Team

Das UPBracing Team tritt bald bei der Formula Student gegen Teams aus der ganzen Welt an. Bei der Formula Student gewinnt aber nicht einfach das schnellste Auto. Als Sieger wird das Team hervorgehen, das die Komponenten Rennperformance, Konstruktion, Finanzplanung und Verkaufsargumentation am besten zu verbinden weiß. Um die hohe Genauigkeit und Qualität ihrer Konstruktion zu gewährleisten, verwendet das UPBracing Team den tragbaren Messarm FARO Edge

Tragbarer Messarm FARO Edge bei UPBracing Team

Erfahre mehr über das UPBracing Team auf Facebook!

Apr
11
2014

Qualitätssteigerung bei Hadleigh

Durch die Flexibilität und Genauigkeit des FARO Messarms mit 3D-Scanner, dem sogenannten FARO Edge ScanArm, konnte Hadleigh Castings nicht nur seine Vermessungsprozesse verbessern, sondern auch den Inspektionsdurchsatz steigern.

Messarm mit 3D-Scanner von FARO vermisst Präzisonsgussteile aus Aluminium

Denn um den Erfolg eines Unternehmens sichern zu können, kommt es auf zwei Faktoren an. Zum Einen auf die Produktqualität, zum Anderen muss dieses Produkt zum richtigen Preis angeboten werden können. Mit Hilfe des FARO Messarms mit 3D-Scanner konnte die Firma Hadleigh beweisen, dass sich die Qualität eines Produktes auch auf wirtschaftliche Weise gewährleisten lässt. Die führende Sand- und Kokillengießerei investiert stets in die besten verfügbaren Technologien und Weiterbildungen für Mitarbeiter, um eine moderne und hocheffiziente Fertigungsstätte aufzubauen. Bei der Herstellung der hochpräzisen Sandguss- und Kokillengussteile müssen engste Toleranzen eingehalten werden, weshalb Hadleigh auch hier auf die neueste Technologie setzte, welche in diesem Fall der FARO Messarm mit 3D-Scanner war. [Read more …]

Apr
03
2014

Messarm und Laserscanner von FARO beleben Wal-Friedhof zum Leben

In der chilenischen Atacama-Wüste wurde, im Zuge von Straßenbauarbeiten im Jahr 2010, ein riesiger Wal-Friedhof gefunden. Auf diesem Wal-Friedhof entdeckten Wissenschaftler Fossilien von 40 Walen verschiedener Größe, welche vor über 6 Millionen Jahren dort verstorben waren.

Um die gefundenen Fossilien vor dem Bau des Pan-American Highways retten zu können, verwendeten die Wissenschaftler vom amerikanischen Smithsonian-Museum die Messsysteme von FARO. Um den Fundort, über den nun bald ein Highway verlaufen sollte, zu digitalisieren, verwendete das Team den Laserscanner FARO Focus3D.
Für die Dokumentation, Digitalisierung und als Basis für die 3D-Drucke der Fossilien kam der Messarm mit 3D Scanner von FARO zum Einsatz, der sogenannte FARO Edge ScanArm ES.

Der 3D-Scan des Laserscanner FARO Focus3D ist bereits online verfügbar.

Sehen Sie die ganze Geschichte über den wal-Friedhof und das Rennen gegen die Zeit:

 

Quelle: 3Druck.com

Möchten Sie mehr über den Erhalt von Fossilien oder Kulturerbe erfahren, dann klicken Sie hier!

 

Mrz
12
2014

Augmented Reality – FARO Messarm ergänzt metaio Engineer

Augmented Reality kombiniert die vom Nutzer wahrgenommene Realität mit der vom Computer erzeugten Realität. Die Realität wird also mit digitalen Zusatzinformationen ergänzt, so dass die virtuelle und die tatsächliche Realität auf eine, für den Anwender, natürliche Art und Weise miteinander verschmelzen.

metaio Engineer stellt Software bereit, welche Augmented Reality Anwendungen in der Industrie ermöglichen. In Kombination mit dem Messarm von FARO, ermöglicht es metaio Engineer physische Prototypen auf einem Screen mit virtuellen 3D-Modellen zu überlagern. Eine integrierte Schnittstelle für den FARO Messarm ist bereits in die metaio Engineer 5.0 integriert und wird damit zur perfekten Ergänzung. Sämtliche Funktionen, vom Kalibrieren bis hin zu Funktionen, welche Ihre Tagesgeschäft unterstützen, sind bereits standardmäßig integriert.

 

 

Während man bei früheren Qualitätskontrollen noch jeden relevanten Punkt einzeln nachmessen musste, um Abweichungen zwischen dem CAD Modell und dem Fertigungsbauteil feststellen zu können, beschleunigt metaio Engineer und Augmented Reality diesen Prozess durch die Identifizierung von Fehlern und selektiven Messabweichungen. Das dazu notwendige Kamerasystem wird hierfür optisch kalibriert und einfach am FARO Messarm angebracht.

 

5 Grundlegende Schritte um ein Augmented Reality System auf einem FARO Messarm einzurichten

1. Bringen Sie eine Kamera mit einem Adapter an dem Griff des Messarms an

2. Kalibrieren Sie die Kamera und den räumlichen Bezug zwischen Kamera und Messarm

3. Bestimmen Sie die Position des Messarms in Bezug auf den zu untersuchenden Gegenstand

4. Legen Sie das CAD-Modell über ein bestehendes Modell oder Produkt

5. Vergleichen Sie die vorgesehene Messung mit der vorhandenen Messung

Feb
12
2014

Messarm mit 3D-Scanner von FARO im TV Spot der Mercedes-Benz M-Klasse

Der Messarm mit 3D-Scanner, genannt FARO Edge ScanArm wird zur Vermessung der Bauteile der Mercedes-Benz M-Klasse verwendet.



FARO Deutschland Blog

Herzlich Willkommen im FARO Deutschland Blog! Hier finden Sie die aktuellsten News und Trends der Messtechnik und 3D-Dokumentation!



RSS Feed RSS-Feed
Follow me:

Blog folgen

Archiv